Das Museum wächst...


Seit September 2020 wird das Frankenwaldhauses aus Heinersdorf/Landkreis Sonneberg wiederaufgebaut. Es wurde 1709 als Blockbau errichtet. Heute sind die meisten dieser Bauten leider schon abgerissen. Umso wichtiger ist es, dass eines dieser Häuser in unserem Museum bewahrt wird.
Das Haus steht nun kurz vor der Fertigstellung. Aufgetragen werden muss noch der Feinputz auf einigen Innenwänden. Dann kann der Maler beginnen, die verschiedenen Walzenmuster auf den Wänden anzubringen.
Im Haus wird künftig erzählt werden, wie die Familie Barnikol-Veit 1952 in diesem alten Gebäude an der innerdeutschen Grenze lebte. Berichtet werden wird auch über das dunkle Kapitel der Zwangsaussiedlungen auf Anordnung des DDR-Regimes.


am Originalstandort

06.03.2020
21.10.2020
03.01.2021

18.05.2021

Fast fertig ist auch eines der ältesten noch erhaltenen ländlichen Wohnhäuser des Freistaates. Es wurde 1550 in Abtsbessingen (Kyffhäuserkreis) erbaut, wobei ein Fachwerkobergeschoss auf eine Lehmwellerwand gesetzt wurde. 1594 erweiterte man es um einen Fachwerkanbau, der mit schönen Feuerböcken verziert ist. Das Haus wurde teilweise in Großsegmenten, teilweise in Einzelteilen nach Hohenfelden gebracht.
Wie es um 1600 üblich war, hat das Haus ein Dach von dickem Roggenstroh. Der First wird durch Grassoden geschützt. An den Giebeln ist schon zu sehen, wie das Haus einmal aussehen wird: die Balken sind schwarz gestrichen und haben einen Begleitstrich, die Gefache sind weiß.
Noch sind nicht alle Fußböden im Haus fertig und auch Lehm- und Malerarbeiten müssen noch erfolgen, sobald es wieder wärmer geworden ist.
Die Museumsgäste können dann ab Sommer 2022 erleben, wie die Menschen in Thüringen um 1600 wohnten und lebten.

12.05.202018.06.2020
24.06.2020
10.07.2020
05.11.2020
03.01.2021
21.04.2021
31.05.2021

07.06.2021



12.11.2021


14.03.2022
Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden * Im Dorfe 63 * 99448 Hohenfelden
Telefon: 036450 / 43918 * info@thueringer-freilichtmuseum-hohenfelden.de