Der Utzberger Hof

Charakteristisch für das Wohnstallhaus der Familie Hertel aus Utzberg (bei Erfurt) von 1683 sind die bis zu 50 cm starken Außenwände aus Lehm.

Während Häuser in dieser Bauweise früher in Thüringer Dörfern keine Seltenheit waren, ist das Utzberger Haus heute wohl eines der letzten seiner Art. In einer technischen Pionierleistung wurde es an seinen neuen Standort, der Baugruppe "Am Eichenberg" gebracht. Den Museumsbesuchern gibt das Gebäude interessante Einblicke in die Hausgeschichte.


Der Hof wird komplettiert durch eine kleine Scheune, die ursprünglich 1668 in dem kleinen Ort Eischleben bei Arnstadt errichtet wurde. In ihr finden die Besucher Interessantes und Wissenswertes über die holzverarbeitenden Handwerke in Thüringen in den letzten beiden Jahrhunderten. Außerdem gehört noch eine Obstdarre vom Anfang des 19. Jahrhunderts ebenfalls aus Utzberg zum Hof.

Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden * Im Dorfe 63 * 99448 Hohenfelden
Telefon: 036450 / 43918 * info@thueringer-freilichtmuseum-hohenfelden.de