Wo der Hahn kräht...

Ein bäuerliches Anwesen mittlerer Größe, der "Mittelbauernhof Nr. 66" befindet sich seit dem frühen 16. Jahrhundert am südlichen Dorfrand von Hohenfelden. Das Wohnhaus wurde 1729 umgebaut und erweitert, aus dieser Zeit stammen auch einige der Wirtschaftsgebäude.


Den Besuchern präsentiert der Hof heute historische Geflügelrassen sowie einen Obst- und Gemüsegarten. Eines der kleinsten Häuser der Ortes steht in direkter Nachbarschaft zum Bauernhof, das um 1805 erbaute "Tagelöhnerhaus". Im Laufe seiner bewegten Geschichte haben hier immer wieder Angehörige der unteren sozialen Schichten, wie ärmere Handwerker und Tagelöhner, gewohnt. Die Museumsbesucher können hier eine Schusterwerkstatt besichtigen.


Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden * Im Dorfe 63 * 99448 Hohenfelden
Telefon: 036450 / 43918 * info@thueringer-freilichtmuseum-hohenfelden.de